Kleine Wissenschaft - Experimentiere, spiele und entdecke

Wem es hier gefallen wird

Ab wann ist das beste Alter, um die Wissenschaft kennenzulernen? Bei uns im iQPARK verschieben wir diese Grenze dank unserer Besucher immer weiter nach unten. Tagtäglich können wir uns davon überzeugen, dass auch die kleinsten Kinder große Lust auf Erkenntnis und Entdeckung auf völlig natürlichem Wege haben. Und gerade für sie und ihre Eltern ist diese Ausstellung der richtige Ort, um das Geheimnis der Wissenschaft zu lüften. .

Was du hier alles findest

Gehe unter der Thermokamera entlang, die die Wärme aufnimmt, die unser Körper abstrahlt. Für ganz Mutige haben wir hier ein Fakirbett, das sich aus mehreren Hunderten Nägeln zusammensetzt. Spiele mit Hilfe von Projektion direkt auf dem Fußboden ein interaktives Spiel und finde heraus, in wie vielen Jahren sich das letzte Rad an unserer Zeitmaschine drehen wird.


 

Für Lehrer

Dieser Ausstellungsbereich bringt den Kindern Erscheinungen und Gesetzmäßigkeiten näher, von denen sie tagtäglich umgeben sind, ohne sich dessen bewusst zu werden. Bei der Untersuchung der farbigen Schatten, die sie mit ihren Körpern erzeugen, erfahren sie, aus welchen Farben sich das Licht zusammensetzt und was passiert, wenn wir sie alle zusammenmischen. Sie legen sich auf ein Bett, das aus mehr als zweitausend spitzen Nägeln besteht und stellen fest, dass die Tricks der Fakire kein Zauber sind, sondern einfache Naturgesetze. An der Thermokamera „sehen“ sie die Wärme und wie einige Tiere, zum Beispiel Schlangen, die Welt um sich herum sehen.
Im vierten Stock sind auch ein Auditorium und ein Labor zu finden, wo Bildungsprogramme für unsere kleinsten Forscher stattfinden. Das aktuelle Programmangebot finden Sie im Abschnitt Für Lehrer.

Fähigkeiten und Fertigkeiten – Erkenne dich selbst und finde heraus, was du schaffst und bringst

Wem es hier gefallen wird

Allen, die ihre Reaktionsschnelligkeit, Laufgeschwindigkeit, ihr Wahrnehmungsvermögen, ihren Händedruck, ihr Gedächtnis und andere Größen testen wollen, die sie zu Hause nicht messen können… Prüfe deine Orientierungsfähigkeit und deinen Gleichgewichtssinn in einem sinkenden Schiff, rufe mit Hilfe des Morsealphabets nach Hilfe. Schaukele deinen Freund auf der Schaukel an, ohne ihn zu berühren.
Die Kleinsten können in einen Berg Legosteine eintauchen und bauen, was ihnen einfällt.
 

Was du hier alles findest

Versuche einmal, über die 20 % geneigte Ebene an unserem Titanic-Modell zu laufen. Auch kann es dir von Nutzen sein, einzutrainieren, wie man mit Hilfe des Morsealphabets das Notsignal SOS sendet. Und wer lieber von dem sinkenden Schiff flüchten will, der hat die Gelegenheit, auf unserer Laufbahn auszuprobieren, wie schnell er überhaupt rennen kann…

..
 

Für Lehrer

Wie hoch können die Kinder springen, wie schnell können sie laufen, wie gelenkig sind sie, wie stark ist ihr Händedruck? Haben sie einen Sinn für Gleichgewicht und können sich selbst und weitere Freunde auf einer Wippe möglichst lange in der Luft halten? Dies alles und noch viel mehr können die Kinder an unseren interaktiven Exponaten ausprobieren, die genau zu diesem Zweck entworfen worden sind. Außerdem finden sie in diesem Ausstellungsbereich auch einen Riesenstuhl, einen kleinen solarbetriebenen Zug und den größten Menschen, der je auf der Erde gelebt hat. Sie versuchen, verschiedene Holzpuzzles zusammenzusetzen, schaffen an einem Sandpendel faszinierende Muster oder versuchen, aus Bausteinen den größten Turm der Welt zu bauen.

Die Welt um uns - Werde beispielsweise Feuerwehrmann, Rockmusikerin oder Baumeister

Wem es hier gefallen wird

Weißt du schon, was du einmal werden willst? Bei uns kannst du deinen Traumberuf ausprobieren. Werde Lehrer, Arzt, Verkäufer, Barmann, Fernsehmoderator, Musiker oder baue ein ganzes Haus…
Hülle dich in der Welt der Seifenblasen in eine Riesenblase ein…
 

Was du hier alles findest

Die Wahl des Berufes ist eine ernste Sache. Deshalb haben wir hier alles in echt, wenn vielleicht auch in etwas verkleinerter Form. Eine Musikbühne, eine Baustelle, einen Lehrertisch und Schulbänke, eine Feuerwehrstation und ein Fernsehstudio – das alles wartet darauf, von dir ausprobiert zu werden. 

Für Lehrer

Von klein auf lernen Kinder durch Nachahmung und ahmen bei ihren Spielen das Verhalten und die Tätigkeiten Erwachsener nach. Sie wollen Feuerwehrfrau, Schauspielerin oder Lehrer sein. Im iQPARK haben wir beschlossen, ihren Spielen eine reelle Form zu verleihen. Hier steht ihnen ein echtes Musikpodium bereit, auf dem sie sich für einen Moment in eine berühmte Band verwandeln – sie probieren echte Musikinstrumente aus und bieten ihren Freunden ein tolles Konzert dar. Gleich daneben im Fernsehstudio können sie in den Lokalnachrichten über dieses Ereignis informieren. Und wenn vielleicht etwas nicht so ganz gelingen sollte, können sie sich in einer Riesen-Seifenblase in unserem Bubblearium verstecken, wo auch die mutigen Feuerwehrleute zu ihnen hinzustoßen, die sich ihren Weg über eine Feuerwehrrutschstange abkürzen. Die Welt der Erwachsenen ist für Kinder eine große Attraktion, und warum den Traumberuf nicht erst einmal ausprobieren, bevor man sich tatsächlich für ihn entscheidet?

Welt des Wassers, Täuschungen und Geduldsspiele - Übe dich in Geschicklichkeit, logischem Denken und Geduld

Wem es hier gefallen wird

Dieser Ausstellungsbereich ist hier für alle, die Wasser lieben. Also wirklich für alle, ohne Altersunterschiede. Und wer seine Hände und seinen Körper durch verschiedenartiges Pumpen schon genug geschunden hat, kann seinen Kopf mit Geduldsspielen und Täuschungen quälen.

 

Was du hier alles findest 

Versuche einen Damm zu bauen, lass Wasser auf das Wasserrad laufen, pumpe Wasser bis in den 5. Stock des Gebäudes.
Setze Geduldsspiele und Puzzle zusammen, lass dich von optischen und anderen Täuschungen in die Irre führen, gehe durch das Spiegellabyrinth und die rotierende Walze oder entdecke einfach nur so die verschiedensten interessanten Fakten und Kuriositäten aus der Geschichte und der Gegenwart. Und wer will, kann seinen Kopf auf ein Tablett legen, ohne dass er ihn sich vorher abschneiden müsste…

 

Für Lehrer 

Wie kommt es, dass zu Hause das Wasser aus dem Wasserhahn läuft? Wie funktioniert eine Toilette und wie sieht das aus, wenn wir spülen? Kann ein Wasserstrom eine 120 kg schwere Marmorkugel an der Wasseroberfläche halten? Und wie filtert und reinigt man Wasser? Warum ist es gefährlich, unter einem Wehr baden zu gehen und wie wandelt man die Energie des Wassers in elektrische Energie um? Auf all diese Fragen erhalten die Kinder eine Antwort, die sie dank der interaktiven Exponate in unserer Wasserwelt selbst herausfinden. Das ist aber noch nicht alles, was das erste Stockwerk des iQPARKs zu bieten hat. Durch das Spiegellabyrinth finden die Kinder ihren Weg zur Weltraumwalze – einer wirklich unterhaltsamen Illusion eines sich drehenden Stegs. Und wem das nicht reicht, für den haben wir auch noch jede Menge Puzzle, Spiele und Denkaufgaben vorbereitet.
Main partners